Nur noch 4 Wochen…..

Liebe reiselustige Abenteurer,

nur noch 4 Wochen und wir sind unterwegs. So in etwa. Denn bei mir ist Vorbereitungsstau und durch die ganzen negativen Nachrichten will nicht so richtig Aufbruchsstimmung aufkommen. Doch mein Neugier und meine Sehnsucht in die Ferne ist stärker. Ich will nur noch einfach los.

Ach ja, das sollte ich vielleicht meiner „Prinzessin“- meine Tenere – auch sagen, damit sie sich schon mal hübsch machen kann. So eine kleine Wellness bzw. Kur würde ihr bestimmt gut tun. Und in ihre neue Schuhe könnte sie auch gleich hineinschlüpfen.

Die genau Route ist Südost. Verlauf der Strecke ist kurvig, bergig, teilweise schotterig und steht nicht fest. Die Ziele sind bei Google gespeichert – mehr oder weniger – und werden noch täglich ergänzt. Unterkünfte sind gebucht, wenn wir wissen wo wir am Abend landen. Es werden auf der geplanten Reise drei Visa und das Carnet de Passage benötigt. Uns fehlen leider je ein Visum. Unglüchlicherweise von je einem anderen Land. Glaubt mir, das Abenteuer erwartet einen schon bei den Reisevorbereitungen und nicht erst auf der Reise.

Wir sind noch nicht schlüssig wie häufig und in welcher Form (Berichte, Videobotschaft, Livestream usw.) wir euch auf dem laufenden halten. Ob wir für ausgewählte Personen, allgemein oder überhaupt eine Standortverfolgung anbieten. Aber dazu könnt ihr gerne eure Meinungen für unsere Selbstfindung mitteilen.

Unser Tourprojekt und Herzensangelegenheit, die Unterstützung von Biker Zeigen Herz für Kinder in Dessau hat auch noch ein wenig Zündaussetzer. Lasst uns gemeinsam die Aktion auf Drehzahl bringen und gibt kräftig Gas. Wie ihr wisst, Betterplace verlangt ein kleines Obulus für die Nutzung des Platforms in Form von Abschläge/ Gebühren. Den Betrag in Höhe der Gebühren von Betterplace steuere ich aus meiner eigenen Tasche am Ende bei, damit die Spenden ohne Abzüge übergeben werden können. Also dreht den Hahn auf…..

https://www.betterplace.me/mit-dem-motorrad-reisen-und-helfen

Danke und reiselustige Grüße

Die Reise geht bald weiter….

Die Reise geht bald weiter, das Abenteuer wartet und die passende karitative Aktion dazu gestartet.

Ein Beitrag von Sven:

Es geht wieder los…..neue Ziele, neue Projekte….

Start bei mir wird der 11.06.2022 sein und dann geht die Reise ab 13.06.2022 zusammen mit Erwin in Richtung Südosten. Dat genaue Ziel geben wir nicht bekannt, vielleicht könnt ihr anhand unserer Berichte dann erkennen, wo wir uns gerade befinden 😁😉

Ich freu mich wie Bolle darauf.

Pro gefahren Kilometer, wollen wir mit Eurer Unterstützung, zehn Eurocent den Mädels und Jungs von

bikerzeigenherzfürkinder

als Spende zukommen lassen.

Was diese,Jahr für Jahr leisten, kann man nicht in Worte fassen…..es ist einfach gigantisch. Chapeau und ganz fetten 👍

Also, helft bitte mit, was grandioses zu unterstützen…….Danköööööö

Von Sven Drexler

Wer mitmachen möchte, ist herzlich eingeladen. Die Aktion findet Ihr unter :

https://www.betterplace.me/mit-dem-motorrad-reisen-und-helfen

Reiselust & Abenteuer jetzt auf Telegram

Hallo ihr reiselustige Abenteurer,

ich habe vor einiger Zeit die Kanäle von Reiselust & Abenteuer auf Facebook und Instagram aus verschiedenen Gründen geschlossen. Wichtigste Punkte für die Entscheidung waren die politische und gesellschaftliche Einflussnahmen über diesen Medien beziehungsweise die überhandnehmende Marketingtätigkeiten verschiedener Akteure inklusive Monetarisierung von Kanäle, Berichte, sogar Hilfestellungen untereinander in unterschiedlichsten Formen. Gleichzeitig gab ich auch meine privaten Konten bei den genannten Netzwerken auch auf. Die Entscheidung fiel mir nicht leicht, denn ich so auch viele Kontakte zu großartigen Menschen verloren habe.

Nach langer Suche und Überlegungen entschied ich mich für ein Telegram-Kanal als schnelle Informationsmedium für Reiselust & Abenteuer.

Den Telegram-Kanal von Reiselust & Abenteuer findet ihr hier.

Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr bei Interesse an meinen Reisen, Ausflügen bzw. unserer großen Reise mit Sven den Kanal abonnieren würdet. Aber dazu später mehr. Es gibt dazu nämlich Neuigkeiten. Bleibt dran!!!

Reiselustige Grüße von eurem Erwin

Jetzt geht’s los….

… mit der 3. Runde der Vorbereitungen und Planungen der Reise nach Russland, in die Mongolei und Zentralasien mit den Länder Kirgisistan, Tadschikistan und dem Pamir-Highway. Der wichtigste Plan aktuell ist – keinen Plan zu haben. Wir haben nur eine „Richtlinie“, unseren ursprünglichen Plan, die wir versuchen werden einzuhalten. Ansonsten passen wir uns den aktuellen Anforderungen, Möglichkeiten und Einschränkungen während der Reise an. Sprich, wenn wir nicht in die Mongolei einreisen dürfen, dann fahren wir nach Nordkorea, Japan, Magadan oder was die trübe Glaskugel auch immer hergibt.

Die 10-Cent-Idee lebt hiermit ab sofort wieder auf. Laut Plan wäre die Strecke etwa 28.000 km, die wir zurücklegen würden. Das Ziel wäre 10 Cent pro Kilometer einzusammeln, was in der Summe € 2.800,- bedeutet und das nur als Spende. Wir hatten für das Projekt die Stiftung Off Road Kids ausgesucht, die wir mit unserer Spendenaktion unterstützen wollen. Als es klar wurde, dass unsere Reise in 2020 nicht stattfinden kann, haben wir sofort die bis dahin eingesammelten € 500,- Spenden an die Stiftung Off Road Kids weitergeleitet. Unsere Prämisse ist die Reise aus eigenen Finanzmitteln zu bestreiten und nur Spenden für einen gemeinnützigen Zweck zu sammeln. 2 Sätze Reifen in der Mongolei, einen Faß 92 Oktan Benzin in Usbekistan oder eine Extraportion Sauerstoff auf dem Pamir-Highway würden wir natürlich nicht ausschlagen.

Wer Lust hat, ist herzlich eingeladen uns zu folgen, mental zu unterstützen, mit Tipps zu versorgen, unser Projekt voranzubringen oder einfach bei dummen Sprüchen mit uns/mir einen Kaffee zu trinken.

Bleibt dran…

Fellows Ride

Depression, die unerkannte Krankheit. Meist nicht oder zu spät erkannt und es sind mehr Menschen betroffen als viele glauben. Man ist in sich gekehrt, nimmt die Umwelt gar nicht mehr richtig war. Ein Gefühl was süchtig macht. Man findet keinen Ausweg aus dem Zustand und wenn man sich in sein Körper zurückzieht ist schon wie ein schönes Gefühl bis zur einer Tragödie intensiviert werden kann. Wie ein Leben unter der Käseglocke….

Mit diesem Beitrag möchte ich euch auf das Projekt Fellows Ride – Mit offenem Visier für Depressionshilfe von Dieter Schneider aufmerksam machen. Er verlor seinen Sohn an die Krankheit.

Weitere Information unter www.fellowsride.de .

Unterstützen kann das Projektes jeder und auch direkt unter https://gofund.me/b85e8f3c

500 Euro an die Stiftung Off Road Kids

Der bisher gesammelte Gesamtbetrag von 500 Euro ist heute dem Projekt der Stifftung Off Road Kids zugeordnet worden. 

Da wir die Reise aufgrund der aktuellen Lage nicht wie geplant antreten können und  um ein Jahr (geplanter Start 20.06.2021) verschieben müssen, sollen die bisher gesammelten Spenden dorthin, wo sie hingehören. Nämlich zu der Stiftung Off Road Kids, wo sie gleich sinnvoll in der Straßen- und Sozialarbeit mit und für Jugendliche, die obdachlos oder von der Obdachlosigkeit bedroht sind, eingesetzt werden. 

Wir hoffen damit einen sinnvollen Beitrag gegen die Perspektivlosigkeit der betroffenen Jugendlichen und für die Zukunft unserer Zivilgesellschaft zu leisten.

Ein großer Dank geht an alle Spender, die unser Projekt unterstützenswert fanden und den Mut fassten zu spenden. Viele negative Erfahrungen der letzten Zeit machen solche Projekte immer schwieriger. Große Klasse!!!

Die Reise werden wir nun erst am 21.06.2021 antreten. Aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Das Projekt lebt weiter – 28.000 km -> 2.800 Euro. Jetzt haben wir noch ein Jahr Zeit die fehlenden 2.300 Euro auch noch zusammen zu bekommen.

Also, es geht weiter und es wird spannend – sowohl die Reise als auch das Ziel des Projektes.

Sei auch mit dabei…..

Tour Russland – Zentralasien auf 2021 verschoben

War schon irgendwie zu erwarten. Jedoch wollten wir die Hoffnung lange Zeit nicht aufgeben.

Die Entwicklungen auf der ganzen Welt zeigen uns jedoch, mit einer schnellen Entspannung ist nicht zu rechnen. Die Fallzahlen in Russland steigen wieder, Einreisestops wurden verlängert, die Grenzen sind nicht nur hier in Europa sondern auch in Asien bzw. fast auf der ganzen Welt dicht. Kasachstan hat bis November ein Einreiseverbot verhängt. Aus den sogenannten Stan-Länder ist schwer an Informationen ranzukommen, wodurch wir nicht wissen wie diese Länder mit der Pandemie umgehen. Somit ist mit einer Entspannung vor dem Ende des Jahres kaum zu rechnen.

Zu viele Unsicherheiten, mögliche Probleme, Behördenwillkür und Risiken (Festsetzung, Ausweisung, Verbote) stehen in Raum, um entspannt reisen und Sehenswürdigkeiten (die meisten sind ja geschlossen) besuchen zu können.

Nach zahlreichen Beratungen mit Einheimischen und Reisenden aus der Communtity, die direkten Bezug in die Regionen haben, finden wir, unter solchen Umständen macht so eine Reise keinen Sinn. Andere Reisende können genau so wie wir ihre Reisen nicht antreten und noch schlimmer, die bereits unterwegs waren, mussten ihre Reisen abbrechen und in ihre Heimatländer zurückkehren.

So schwer dies uns auch fällt, aber die Reise verschieben wir um ein Jahr in der Hoffnung, dass bis dahin die Welt und die Menschen die Pandemie überwunden haben und eine großartige Reise mit tollen Begegnungen antreten können.

Der geplante Start der Reise ist jetzt der 20.06.2021.

Bleibt uns treu und gesund……

Erwin’s Wüstentochter….

Die Vorstellungsrunde geht weiter……

Heute stellt Erwin seine Wüstentochter, die „Teny“ vor:

Das liest sich am Anfang wie eine Liebesromanze. Aber so ähnlich war das dann auch… gesehen… kennengelernt….. verliebt! Und gekauft… was anderes hätte ich später bereut.

Das heißt aber jetzt auch, mit Zeitdruck reisefertig machen und Risiko eingehen, auf einer Reise zu starten mit einem neuen Motorrad mit seinen Kinderkrankheiten. Die Erstzteilversorgung kann aber nicht schlimmer werden als bei Triumph…….

So, nun zu meiner Yamaha Ténéré 700:

Das Motorrad wurde von Yamaha im Serienzustand ausgeliefert und das Zubehör von mir selber montiert, damit ich „sie“ besser kennenlernen kann.
Über viele Umwege, sprich einiges an Zubehör (Original als auch bekannte Marken ausprobiert und teilweise für mich persönlich für ungeeignet befunden) verbaut und meine Wunschreisepartnerin zusammengestellt.

Folgendes wurde angebaut und verändert:

  • TomTom Navi mit abschließbarer Halterung von Touratech
  • USB-Ladebuchse mit Spannungsanzeige
  • Eine zusätzlich Steckdose an der Seite
  • LED NSW mit Halterung von Yamaha
  • Scheinwerferschutz von Yamaha
  • Griffheizung von Yamaha
  • Koffer, Kofferhalterung und Gepäckträger von Yamaha
  • Gepäckträgerabdeckung Soziussitz
  • Kühlerschutz aus Metall von Yamaha
  • Lenkererhöhung 30mm von Voigt MT
  • Handguards von SW-Motech
  • Brems- u. Kupplungshebel klappbar von Fechner
  • Sturzbügel und Unterfahrschutz von Heed
  • Kettenöler von Scottoiler
  • Hauptständer von Yamaha
  • Seitenständerverbreiterung von Touratech
  • Schwingenlager-Deckel

Jetzt noch ein paar Kilometer sammeln damit unserer „Beziehung“ etwas gefestigt wird….
Bis dahin……..bleibt zu Hause……und bleibt Xund!